Kulturplattform jourfixe-muenchen e.V.
Produktion und Aufführung von Bühnenshows (Collagen) aus Live–Darbietungen zu Multimedia–Einspielungen
Home News BLOG Kalender   Produktionen:  Konzept Repertoire   Künstler   Chronik Archiv   Referenzen/Kooperationen Team/Kontakte Impressum
  
Bildcollage von Gaby dos Santos aus der Produktion
"Kann denn Liebe Süde sein – Bruno Balz, Hitlers heimlicher Hitschreiber"
  
    –     "ROSA WINKEL"     –    
Themenschwerpunkt im Herbst 2016


Unter dem Titel "Rosa Winkel", den schwule Häftlinge in den KZ's der Nazis tragen mussten, bündelt die Kulturplattform jourfixe–muenchen ihren Themenschwerpunkt für den Herbst 2016; greift in einer Reihe von Beiträgen kultur– und zeitgeschichtliche Aspekte zur männlichen Homosexualität allgemein sowie insbesondere zum schwulen Leben in München auf.

Thematisiert wird dabei auch der berüchtigte ¶ 175, auf dessen Grundlage noch bis weit in die Nachkriegszeit hinein homosexuelle Männer strafrechtlich verfolgt wurden.

Details finden sich im jourfixe–Blogbeitrag "Rosa Winkel"


Programm–Download (pdf)


Aktueller Stand: 06.11.2016
  
 
Donnerstag
20.10.
19:00 Uhr

Gedenkveranstaltung 2016
für die Opfer der antihomosexuellen NS–Razzia in München
am 20.10.1934


Foto der Veranstltung 2015
Treffpunkt:
Oberanger/Ecke Dultstraße

Eine Veranstaltung des Vereins
Forum Homosexualität München, gefördert durch das Kulturreferat München

Die historischen Hintergründe zu dieser Gedenkveranstaltung finden sich im jourfixe–Blogbeitrag "Rosa Winkel"

Die Bekanntmachung dieser alljährlichen Münchner Gedenkveranstaltung ist Teil des Herbstschwerpunkts "Rosa Winkel" der Kulturplattform jourfixe–muenchen.
./.
 
Freitag
21.10.
19:00 Uhr

Künstlerportrait: "Kann denn Liebe Sünde sein?" –Bruno Balz
Als Schwuler verfolgt, als Hitlers Hitschreiber instrumentalisiert ...

Toni Netzle (Einführung), Peter John Farrowski (Gesang)
Andreas Michael Roth (Regie, Textvortrag)
Thomas Erich Killinger (E–Piano)
Gaby dos Santos (Produktion, Textvortrag)

Im Anschluss Podiumsdiskussion moderiert von Albert Knoll
  Historiker, Vorstand des Vereins Forum Homosexualität München
und Archivar der Gedenkstätte Dachau.
NS–Dokumentationszentrum
Brienner Straße 34

Mit freundlicher Unterstützung:


Münchner Regenbogen–Stiftung


Hotel Splendid–Dollmann


www.bruno-balz.com
Eintritt frei

Platz–Res.
Tel. 233-67000

Dienstag
15.11.2016
19:30 Uhr

"Gottes verstoßene Kinder?"
Essayistischer Vortrag von
  Jon Michael Winkler, der die Vereinbarkeit von Homosexualität und Spiritualität in der abendländischen Kulturgeschichte hinterfragt

Podiumsgäste der anschließenden Diskussion:
Thomas Niederbühl, Stadtrat der Rosa Liste, Politiker und studierter Theologe
Ludwig Schmidinger, Pastoralreferent, Bischöflicher Beauftragter für KZ–Gedenkstättenarbeit in der Erzdiözese München und Freising
Wolfgang Scheel, evangelischer Pfarrer der bayrischen Landeskirche, Mitglied im lesbisch–schwulen Konvent und im Redaktionsteam der
Zeitschrift Werkstatt Schwule Theologie
SUB – Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum München e. V.,
Tel. 8563464-00



Zu Thomas Niederbühl siehe auch den jourfixe–Blogbeitrag
Ganz normal anders?
Eintritt frei!
Spenden willkommen

 
Buchtipp
Die Erinnerung an die Homosexuellen im KZ Dachau
von
Albert Knoll (Hrsg.)
"Der Rosa–Winkel–Gedenkstein"

Zu beziehen über:
Forum Homosexualität


Süddeutsche Zeitung

Totgeschlagen, totgeschwiegen

Zur Buchvorstellung von Albert Knoll
in der KZ–Gedenkstätte Dachau
7,- €
 
DVD–Tipp
Ein detektivischer Musikfilm
von
Klaus Stanjek
""Klänge des Verschweigens"

Die Geschichte vom Überleben des bisexuellen Musikers Wilhelm Heckmann

Kontakt

17,99- €
u.a. bei Amazon
 

Für Infos, Bookings und zur Aufnahme in den jourfixe–Newsletter:   dossantosgaby1@gmail.com     Fon: +49 89 44409206


Bildgestaltung und Homepage  © Gaby dos Santos